Michaela Jarzynski

Diplom-Psychologin

......mit Herz beraten.
......mit Herz beraten.


AKTUELL: Corona-Virus



Systemische Therapie und Beratung(SG/DGSF)

Systemische Coachin (DGSF)



Therapie nach Arbeitsunfall (BG)

Schnelle Hilfe bei Arbeistunfall!


Einzeltherapie - "Herzenswerkstatt - solo"

Als Einzelperson berate ich Sie gerne und kompetent bei einer Vielzahl von möglichen Themen des Lebens.

Paartherapie - "Herzenswerkstatt"

Gemeinsam in die Beziehung investieren und bei Unstimmigkeiten eine für beide Partner gute Lösung finden.

Durch die Veränderung der Perspektive  einen anderen Blickwinkel finden und evtl. einen neuen "Beziehungs-/ Ehevertrag" schreiben oder sich für eine Trennung entscheiden.

Ich unterstütze Sie professionell und vertrauensvoll.

Systemisches Coaching für Teams + Einzelpersonen

"Team-Werkstatt"

- Teamkonflikte

- Teamentwicklung

- Coaching für    Führungskräfte

Einzelheiten zum Thema Coaching finden Sie auf meiner homepage "Team-Werkstatt":



Über mich

 

Geht nicht – gibt`s nicht!  Mit diesem Lebensmotto, das sich durch mein gesamtes bisheriges Leben zog – habe ich vieles geschafft, was auf den ersten Blick unmöglich schien:

 

  • Den sicheren Job in der Großbank aufgegeben, um das Abitur nachzuholen und das obwohl ich alleinerziehende Mutter war.
  • Das für mich richtige Studium (Psychologie) absolviert, obwohl mir viele von dieser „brotlosen Kunst“ abrieten.
  • Danach eine Arbeit auszuüben, die mir großen Spaß und Freude macht: Therapie/Beratung für Paare und Einzelpersonen, Unfallopfer (Berufsunfälle) und Coaching in Teams und mit Führungskräften.
  • Den richtigen Mann „für`s Leben“ über eine einzige (!) Kontaktanzeige zu finden und ihn im Jahr 2000 zu heiraten.
  • Körperlich noch immer fit zu sein und meine Lieblingsbeschäftigungen Nordic Walking und Yoga nicht aufzugeben, trotz Multipler Sklerose und entgegen der Meinung der Ärzte.

 

Ich war nach dem Studium so mutig, eine Ausbildung in Systemischer Therapie zu machen, die Sie als Klient über die gesetzliche Krankenkasse nicht bezahlt bekommen – auch wenn dies für mich keine garantierten festen Einnahmen bedeutete.

Ich wollte Spaß an der Arbeit haben und sie sollte zu mir und meinen Überzeugungen passen:

Denn oft muss es keine jahrelange Therapie sein - es reichen schon wenige Beratungsgespräche aus, um als Klient zu wissen, wohin man will bzw. was man will.

Ihre Ressourcen zu wecken und Sie dabei zu motivieren, Lösungen für Ihr Anliegen zu finden, das ist mein Ziel! Und ich freue mich jedes mal aufs Neue, wenn ich sehe, wie wirksam meine Arbeit ist und Sie Ihren (neuen) Weg gehen.

Ich helfe Ihnen, aus ausweglos erscheinenden Situationen heraus!

 

Durch die systemische Arbeit mit Einzelpersonen und Paaren habe ich dann das Coaching für mich entdeckt und war sehr schnell begeistert davon, welche Ergebnisse ich mit meinen systemischen Kenntnissen auch in der Arbeit mit Teams und Führungskräften erzielen konnte. Schließlich geht es auch dort oft darum, Beziehungskonflikte zu lösen und den Anderen zu verstehen, um erfolgreich zusammenzuarbeiten und weiter zu kommen.

 

Meine Klienten konnten motiviert für sich Themen klären bzw.  Verhaltensmuster verändern. Paare sind sich sicherer in ihrer Entscheidung geworden: Bleiben oder gehen? Diese Entscheidung musste auch Manuela H. (verheiratet, 1 Kind) treffen: Kopf gegen Herz - als sie sich in einen anderen Mann verliebte. In der Einzelberatung klärte sie für sich zunächst, wann sie ihrem Ehemann davon erzählte. In der Paarberatung konnte sie dann gemeinsam mit ihrem Ehemann ihre Versäumnisse in der Beziehung herausarbeiten: Sie funktionierten nur noch als Eltern - haben sich als Paar aus den Augen verloren.  Es war ihnen möglich wieder "Paar-Zeiten" in den Alltag einzuführen und sich in diesem Lebensabschnitt "neu" kennenzulernen. Heute sind sie wieder glücklich als Eltern und als Paar.

 

Paare können ihre Kommunikation verbessern und sich wertschätzender begegnen. Es wird ihnen auch wieder möglich ihre Individualität zu leben, die sie dem "anderen zu Liebe" teilweise aufgegeben haben. So konnte Michael K. ohne „schlechtes Gewissen“ wieder sein Motorrad aus der Garage holen und damit Touren unternehmen, ohne dass seine Frau negativ reagierte oder er mit „Schweigen bestraft“ wurde.

 

Einzelpersonen können ihr Selbstwertgefühl stärken oder Entscheidungen wie Jobwechsel oder Wohnortwechsel besser treffen.

Auch im Umgang mit chronischen Erkrankungen finden sie ihren Weg.

Anja K. z.B., die nach der Diagnose Krebs mitten aus dem Alltag gerissen wurde, ihren Job nicht mehr ausüben konnte und ihren Kinderwunsch zunächst aufgeben musste, hat im Laufe der Beratung gelernt, Ihre Krankheit anzunehmen. Sie konnte ihrem Körper langsam wieder vertrauen und ihre Motivation zurückgewinnen. Dadurch war es ihr möglich, mutig die nötigen Veränderungen im Alltag vorzunehmen, um heute wieder ihren Job ausüben zu können und sich auf ihr erstes Kind freuen zu können.

Bei der Suche nach dem/der „Wunschpartner/in“ werden sie sich sicherer und können mit dem richtigen Blick „auf die Suche“ gehen - anstatt "faule Kompromisse" einzugehen.

 

Beim Verlust eines lieben Menschen ist es ihnen möglich, ihre Trauer in der Beratung zuzulassen und zu verarbeiten.

 

 

 

 

 

Meine Qualifikationen

  • Psychologie-Studium an der Universität Heidelberg
  • Ausbildung zur Systemischen Therapeutin und Beraterin (IFW - Institut für Familientherapie, Weinheim- anerkannt von der Systemischen Gesellschaft SG)
  • Ausbildung zur Systemischen Coachin (IFW / WISPO Frankfurt - anerkannt von der Deutschen Gesellschaft für systemische Therapie und Beratung, DGSF)
  • Ausbildung zur Traumatherapeutin (Milton-Ericksson-Institut, Heidelberg und Alfred-Adler-Institut, Mainz)
  • Trainerin "Stress-Management" (ZPP)
  • Kursleiterin für Präventionskurse (Kooperationspartnerin der gesetzl. Krankenkassen) / geprüfter Kurs "Deutscher Standard Prävention"
  • Trainerin der Erwachsenenbildung (HAG Heidelberg)
  • Ausbildung in integrativer Kunst- und Ausdruckstherapie
  • seit über 20 Jahren Tätigkeit in Rehabilitationskliniken (Orthopädie, Kardiologie und Neurologie)
  • ehrenamtliche Tätigkeiten für kriegstraumatisierte Frauen und Kinder in Bosnien (Aufenthalt 1996 in Tuzla/Bosnien) sowie für Strassenkinder in Rumänien
  • ehrenamtliche Tätigkeit (Supervision) für die Flüchtlingshilfe Waibstadt e.V.
  • Erlaubnis über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (HeilprG) des Gesundheitsamtes Karlsruhe
  • Mitglied in der Fachgruppe Paar- u. Sexualberatung der DGSF und DGSF-Mitglied

Und außerdem:

15 Jahre Erfahrung als alleinerziehende Mutter eines inzwischen erwachsenen Sohnes und glücklich verheiratet.


Fragen Sie sich auch manchmal, wie Sie Ihr Leben noch besser genießen können? Manchmal sind es die kleinen Momente, die einen zum Nachdenken bringen!

Mit meinem "Newsletter Herzenswerkstatt" liefere ich Ihnen kostenlos regelmäßig (ca. einmal im Quartal) neue Ideen für das Leben, die Beziehung, die Gesundheit sowie Veranstaltungs- und Kurstipps ..... und überhaupt....

Interessiert? Dann melden Sie sich hier für den "Newsletter Herzenswerkstatt" an:

Newsletter-Registrierung: